Simultan mit Igor

Igor vs EugenAm Ende war's der Senior der Veranstaltung, der am längsten durchgehalten hatte: Eugen Tautz, Ehrenmitglied und inoffizieller "Alterspräsident" der Schachabteilung, streckte nach gut vier Stunden Spielzeit die Waffen. Damit hatte sich Igor Khess im Simultanturnier gegen elf Herausforderer und -forderinnen mit 7:4 durchgesetzt. Die Veranstaltung am vergangenen Donnerstag war auf Anregung von Igor selbst zustande gekommen, eine Premiere für ihn. In seiner kurzen Eröffnungsansprache bedankte sich Igor bei allen, die beim Zustandekommen dieses Schach-Simultans mitgewirkt hatten und stufte seine erwartete Performance bei maximal 1500 DWZ ein - wie sich herausstellte, eine durchaus realistische Einschätzung. Denn seine drei Verlustpartien fuhr Igor gegen Abdullah Alghawi (DWZ 1538), Christian Vogt (1506) und Christian Bommert (1725) ein, Remis erreichten Roman Khess (1610) und Roland Howorka (1461). Doch auch bei seinen sechs Gewinnpartien durfte sich Igor keine Nachlässigkeit erlauben und musste hochkonzentriert bei der Sache bleiben. Letztlich konnte er sich jedoch sicher gegen Lilo Böckmann, Petra Wilkins, Eugen Tautz und den Gästen Udo (?), Cristóbal Márquez Martínez und Ahmad Altoama durchsetzen. Alles in allem eine schöne Veranstaltung und gelungene Abwechslung für unsere Vereinsabende, Dank an dieser Stelle auch nochmal an Stefan Wangrin und Lukasz Potyrala für ihren handfesten Einsatz!

Damit geht die Schachabteilung in eine kurze Sommerpause: Während der Dauer des Sommerschach-Turniers im Keuninghaus finden im Haus der Vielfalt keine Spielabende statt! Erst am 31. August werden die regulären Vereinsabende an der Beuthstraße fortgesetzt, dann schon mit Blick auf den Start der Mannschaftswettkämpfe am 3. September ...

 

Additional information