Kantersieg für unsere Fünfte

Der sonnige Frühlingssonntag schien inspirierend auf das Team um Klaus Collisy gewirkt zu haben, denn schon kurz nach 16 Uhr war der Mannschaftskampf unserer Fünften beim Auswärtsspiel gegen Brackel X praktisch entschieden. Da stand es dann nach dem Remis von Uwe Röll und dem vollen Punktgewinn von Ingo Grüneberg 6:1 für uns, nur noch Abdullah Alghawi kämpfte einsam am achten Brett.

Eingeleitet wurde der Brettpunktesegen durch Andreas Schmidt, der seinen überforderten Gegner mit aktivem Figurenspiel gehörig unter Druck und nach 29 Zügen Matt setzte. Etwas länger brauchte Roland Howorka, strich jedoch ebenso den Punkt für uns ein wie Bettina Rostek, der eine echte Kurzpartie gegen ihren hypernervösen Gegner gelang. In einem scharfen Abspiel des Zweispringerspiels im Nachzug, wo Schwarz einen Läufer auf f2 opfert (der Traxler-Gegenangriff) behielt Bettina die Übersicht und brachte die Gegenseite mit einem seltener gespielten Damenzug offenbar aus dem Konzept und bereits im 15. Zug zur Aufgabe. Thorsten van den Berg streute ein ausgekämpftes Remis ein, bevor Klaus Collisy wieder einen Partiegewinn vermelden konnte.

Blieb also nur noch die Partie von Abdullah, der mit zwei Bauern mehr in einem Turm+Läufer-Endspiel stand. Die Gewinnführung für ihn wurde enorm erleichtert dadurch, dass es sich bei seinen Mehrbauern auch noch um Freibauern handelte, trotzdem mussten noch kleinere Fallgruben und Stolpersteine auf dem Weg zur gegnerischen Grundreihe umschifft werden. Zur Bauernumwandlung kam es dann zwar nicht mehr, aber dafür konnte Abdullah die gegnerische Leichtfigur gewinnen, was schließlich auch zum Partiegewinn und zum Endstand von 7:1 führte. Im Heimspiel in der nächsten Runde am 2. April geht es wieder gegen ein Team aus Brackel - dann jedoch gegen den Tabellenführer!

Zu den Einzelergebnissen:

Additional information